Anker

Anker dienen dazu horizontal auftretende Kräfte in den Boden abzuleiten. Sie werden eingesetzt bei der Rückverankerung von Baugrubenabschlüssen wie z.B. Spritzbetonwänden, Spundwänden oder Schlitzwänden, aber auch bei Fundationen zur Verhinderung von Gleiten oder Kippen.

 

 

Ausführung

Anker können sowohl für temporäre Baumassnahmen, wie auch als permanenter Anker für die dauherafte Rückverankerung eingesetzt werden. Je nach Nutzungsdauer werden unterschiedliche Systeme mit speziellem Korrosionsschutz ausgeführt.

 

Bei den temporären Baumassnahmen wird der Direktbohranker mit einer verlorenen Bohrkrone als effiziente Lösung eingebaut. Durch Verzinkung, Beschichtung oder in rostfreier Ausführung kann dieser aber auch als permanenter Anker verwendet werden.

 

Neben dem Direktbohranker werden auch verrohrte Anker ausgeführt, welche dein Einbau eines Vollstabes zulassen. Dieser wird für die permanente Ausführung häufig im Werk bereits vorinjiziert um einen doppelten Korrosionsschutz gemäss SIA Norm zu ermöglichen.

 

Der Anker selbst wird auf die auftretenden Lasten dimensioniert. Wo an die zulässigen Deformationen des Baugrundes erhöhte Anforderungen gestellt werden, ist der Einsatz von vorgespannten Anker möglich.

 

Die Anker werden gemäss den Normen durch eine Drittfirma geprüft zur Sicherstellung der Qualität.

 

Varianten

  • Direktbohranker (Selbstbohranker)
  • Gewi
  • Kübolt
  • GFK Anker
  • Rostfreie Anker
  • Verzinkte und Epoxybeschichtete Anker

 

Offertanfrage

Referenzbeispiele